Neueste Spielberichte

erstellt am: 26.11.2016 | von: Jan | Kategorie(n): Bezirksliga, Saison 16/17

IMG_8472

Der Tag der Tage war gekommen. Nachdem wir das Erste Spiel zwischen dem SSV Weimar und dem SSG Blankenhain gepfiffen hatten, welches 3:1 für die SSV ausgegangen war, war „Derbytime“ angesagt. Der SVV Weimar gegen Wacker. Wir hatten an diesem Tag einen wirklich gut und zahlreich besetzten Kader von 11 Mann und hatten somit viele Möglichkeiten bei der Aufstellung. Der 1. Satz war sehr ausgeglichen. Es waren viele schöne Spielzüge zu sehen aber leider waren wir doch in manchen Momenten unkonzentriert und vergaben so den ein oder anderen Punkt. So kam es wie es kommen musste und der SVV Weimar gewann den ersten Satz mit 25:21. (mehr …)

erstellt am: 12.11.2016 | von: Karsten | Kategorie(n): Mixed, Saison 16/17

img-20161123-wa0074

Nachdem unser 1. Spieltag verlegt wurde, starteten Mandy, Nicolle, Fränze, Jaqui, Liebi, Mosi, Töppi, Marco und Germi (unsere Spieler an diesem Tag) am 12.11. in Bad Sulza in die Mix-Saison 16/17. Im ersten Spiel trafen wir auf unsere befreundete Mannschaft vom KSSV. Wir begannen druckvoll und gewannen den ersten Satz doch recht deutlich mit 25:11. Jedoch steigerte sich der KSSV im 2. Satz, was bei unserer nachlassenden Leistung dazu führte, dass der KSSV zu 2 Satzbällen kam und diese aus unserer Sicht glücklicherweise nicht nutzen konnte und mehrere  gute Aufschläge uns den Satz mit 26:24 sicherten. (mehr …)

erstellt am: 05.11.2016 | von: Karsten | Kategorie(n): Bezirksliga, Saison 16/17

dsc06565

Vorjahrespunktzahl  schon erreicht und doch noch viel Luft nach oben

Unser 2. Spieltag führte uns nach Jena. Im ersten Spiel des Tages trafen wir auf den Gastgeber VSV Jena III, welcher seine ersten beiden Spiele souverän mit jeweils 3:0 gewonnen hatte. Auf Grund von Krankheiten traten wir mit 8 Spielern in Jena an. Zu Beginn des ersten Satzes spielten wir gut mit und die Führung wechselte hin und her. Mitte des ersten Satzes konnte sich auf Grund unser schwächer werdenden Annahme absetzen und führte mit 20:15 und beendete den Satz nach 18 min souverän mit 25:19. Den nächsten Satz begannen wir konzentriert und zeigten hier gegen einen starken Gegner was alles möglich ist und zogen über die Zwischenstation von 10:7 auf 16:9 davon. (mehr …)